Verleihung Cloud Club Award 2014

Wir laden herzlich ein, am Freitag, den 14.11.2014 um 15:00 Uhr zur Verleihung des CloudClub AWARD 2014 und zum CloudClub CONNECT.

Ort: Architekturpavillon der TU Braunschweig

Prof. Dr.-Ing. Harald Kloft (OSD – office for structural design), Institut für Tragwerksentwurf TU Braunschweig erhielt den Balthasar-Neumann-Preis 2014

Der Balthasar-Neumann-Preis als eine der hochkarätigsten Auszeichnungen für Architektur und Bauingenieursleistungen in Deutschland wurde am 25. Juni 2014 in der Residenz Würzburg verliehen.
Die Erweiterung und der Neubau des Landesarchivs NRW in Duisburg wurde mit dem vom Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. (BDB) und der Deutschen BauZeitschrift (DBZ) verliehenen und mit 10.000 Euro dotierten Balthasar-Neumann-Preis 2014 ausgezeichnet. Preisträger sind somit Ortner & Ortner Baukunst (Architektur), osd – office for structural design (Tragwerksplanung Turm), LWS Ingenieurgesellschaft (Tragwerksplanung Welle), Arup GmbH (TGA, Klima-, Energie- und Gebäudetechnik) und der BLB NRW Bau- und Liegenschaftsbetrieb als Bauherr.
Read more

Prof. Volker Staab gewinnt Deutschen Hochschulbaupreis 2014

Mit einem Bau des Berliner Architekturbüros “Staab Architekten” von Prof. Volker Staab gewinnt die Universität Potsdam den “Deutschen Hochschulbaupreises 2014″. Volker Staab ist Professor für Entwerfen und Raumkomposition an der TU Braunschweig.

www.iad-bs.de

www.staab-architekten.com

Pressemitteilung des Deutschen Hochschulverbands
Frankfurt am Main/Bonn, 24. März 2014

Die Universität Potsdam ist Träger des “Deutschen Hochschulbaupreises 2014″. Den mit 15.000 Euro dotierten Preis übergibt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Florian Pronold, vor rund 300 Gästen dem Präsidenten der Universität Potsdam, Professor Dr. Oliver Günther, am 24. März 2014 im Rahmen der sechsten Gala der Deutschen Wissenschaft in Frankfurt.

Ausgezeichnet wird das Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum Golm der Universität Potsdam, das das Berliner Architektenbüro “Staab Architekten” entworfen hat. Es beeindrucke “durch sein vielfältiges Innenleben und dessen räumliche Verzahnung mit dem Außenraum”, so die Jury unter dem Vorsitz des Kölner Architekten Professor Gernot Schulz. “Durch Innenhöfe und Oberlichter überall ausreichend mit Tageslicht versorgt, geht das Gebäude zwanglos auf die individuellen Arten des Studierens ein: vom legeren Sitzen in einer kleinen Lounge bis zum zurückgezogen konzentrierten Arbeiten im Carrell.
Der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold lobt das prämierte Projekt als herausragendes Beispiel dafür, wie sich Bildungsbauten im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung auf die Zukunft einstellen und den Erfolg der Studierenden durch eine ansprechende Studienumgebung fördern können.
Read more

CloudClub AWARD 2013 vergeben

Der CloudClub AWARD 2013 für herausragende Studienleistungen wurde in diesem Jahr an Christian Jensen vergeben. Der Entwurf „Ruine Plainburg“ wurde am Institut für Entwerfen und Raumkomposition (Prof. Volker Staab) betreut. Er setzt sich mit der Reaktivierung der stark verfallenen Ruine der Plainburg im Salzburger Land durch die Implementierung einer programmatischen Nutzung auseinander.
Die Jury urteilte: “Der Entwurf ist eine selbständige und einzigartige Arbeit, fernab vom kontemporärem Mainstream. Die feinfühlige architektonische Interpretation von Sinneswahrnehmungen ist hervorragend umgesetzt. Besonders hervorzuheben ist der hohe architektonischer Anspruch des Entwurfs.”

 

Christian Jensen „Ruine Plainburg“

Christian Jensen „Ruine Plainburg“

Read more

Fritz-Schumacher-Nachwuchspreise 2013 gehen an zwei Architekturstudentinnen der TU Braunschweig

v.l.: Die beiden Nachwuchspreisträgerinnen Jasmin Albrecht und Julia Franzke. Bild: Bina Engel

 

Jasmin Albrecht,Thirsty – the international Oasis Lab of Nefta

Zwei Architekturstudentinnen der Technischen Universität Braunschweig haben die beiden Fritz-Schumacher-Nachwuchspreise erhalten. Jasmin Albrecht und Julia Franzke wurden für ihre beispielhaften, fachübergreifenden Leistungen ausgezeichnet. Die Förderpreise, die vom Hamburger Senat am 4. November vergeben worden sind, sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert.
Read more

Koller Preis 2013 geht an die TU Braunschweig


Koller Preis 2013 – Sophia Martinetz – Marina am Mittellandkanal

„Wolfsburger Koller-Preis“ 2013
Förderpreis der Stadt Wolfsburg für innovative Studentenprojekte
zum Thema „Stadt Raum Geschichte“

Der „Wolfsburger Koller-Preis“ wurde zum 7. Mal von der Stadt Wolfsburg ausgelobt. Gerade im Jahr des 75sten Jubiläums der Stadt Wolfsburg stellte sich in besonderer Weise die Frage, wie Wohnen, Nachbarschaften, Mobilität und ähnliche Fragen bis 2050 zukunftsfähig weiterentwickelt werden sollten. Der „Wolfsburger Koller-Preis“ ist mit 1.500 Euro dotiert. Zusätzlich können Anerkennungen vergeben werden.

41 Studierende von 8 Hochschulen und Universitäten hatten Arbeiten eingereicht. 10 der eingereichten Arbeiten wurden für den Koller Preis 2013 nominiert.
Davon erhielten 6 Nominierungen Studierende der TU-BS, davon zwei Arbeiten, die am IMD, Prof. Matthias Karch und vier die am IAD, Prof. Volker Staab entstanden sind.

Von den 10 nominierten Arbeiten erhielt eine Arbeit allein den Koller Preis 2013, vier Arbeiten wurden mit einer Anerkennung belobigt.
Read more

Zwei Preise beim Johannes-Göderitz-Preis 2013 für die TU Braunschweig

Studierende der TU Braunschweig gewinnen beim Göderitz-Preis zwei Preise:

1. Preisgruppe

“PARADieS IT”, Yvette Brdys, Fatma Bitek, TU Braunschweig
Read more

CloudClub AWARD 2013


Der CloudClub schreibt auch in diesem Jahr wieder den CloudClub AWARD – ein Förderpreis für herausragende Studienleistungen – unter den Architekturstudierenden der TU Braunschweig aus. Die Preissumme beträgt insgesamt 700 €. Gleichzeitig mit der Verleihung des CloudClub AWARD 2013 am 1. November 2013, 15:00 Uhr findet die Kontaktbörse CoudClub CONNECT statt, bei der Sie die Möglichkeit haben, Architekturbüros unseres Netzwerkes kennen zu lernen und mit Ehemaligen Absolventinn/en über Berufseinstieg, Nebenjob und Praktikum im In- und Ausland ins Gespräch zu kommen.

Einsendeschluss: Einreichung per Mail bis 30. September 2013

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Terminen entnehmen sie bitte dem Flyer:
Auschreibung2013_Versand

Die Preisgelder des CloudClub AWARD 2013 werden von André Poitiers Architekt Stadtplaner RIBA in Hamburg gestiftet.

Otto-Borst-Preis 2013: Dr. Juliane Jäger

 

Die Dissertation “Wohn- und Bautraditionen im Wadi Al-Nadara, Syrien. Erhalt und Weiterentwicklung” von Dr. Juliane Jäger an der TU Braunschweig [Prof. Berthold Burkhardt] wurde mit dem Otto-Borst-Preis 2013 ausgezeichnet.

Mit der Verleihung des Otto-Borst-Preises würdigt das “Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V.” hervorragende wissenschaftliche Leistungen in den Fachgebieten Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtentwicklung und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs.

 

 

 

Read more

Alumnus Kyan Etemadi gewinnt People’s Choice 3D CGStudentAwards im Bereich VFX/Animation

Nach seinem Architektur-Diplom an der TU Braunschweig studierte Kyan an der Vancouver Film School 3D Animation & Visual Effects.

 http://www.cgstudentawards.com/winners/peoples-choice

CloudClub AWARD 2012

Im Oktober wurde der CloudClub Award des Jahres 2012 vergeben.
Die Vergabe der Preise für Entwurf und Theorie erfolgte nach fachlicher Beurteilung der eingereichten Arbeiten von zwei verschiedenen Jurys. Die vierköpfige Jury Entwurf aus Liselotte Decker, Erdal Dogrul, Jörg Salmhofer und Ruth Scheurer prämierte aus 31 eingereichten Entwurfsarbeiten vier Preisträger. Aus den elf eingereichten Theoriearbeiten wurden von Bettina Maria Brosowsky, Holger Pump-Uhlmann und Pierre Rey drei Anerkennungen benannt, ein CloudClub AWARD wurde in diesem Bereich nicht vergeben.
Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 650 € wurden von dogrul + kurz Architekten BDA Ingenieure gesponsort.

Beim CloudClub AWARD 2012 wurden folgende Preise vergeben:

Hochbauentwurf: Fabian Busse und Nicolai Schlapps | “Lab for Architecture – Culture Hub”
Städtebaulicher Entwurf: Martin Labitzke |  “Barrios Bajos”
Experimenteller Entwurf: Fabian Busse | “Documenta Center of Communication”
Theorie_Anerkennung: Fabian Busse und Nicolai Schlapps | “Air”
Theorie_Anerkennung: Jan Müller | “Das Familistère in Guise. Frühsozialistische Wohngemeinschaftsvisionen”
Theorie_Anerkennung: Dirk Terfehr | “Post-Oil City Konzepte – am Beispiel Masdar City – Nachhaltige Wüstenstadt?”

Nachfolgende Beurteilungen der beiden Jurys sind zum Teil nur in Auszügen wiedergegeben.

Read more

Staab Architekten erhalten Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2012

Erweiterung NYA Nordiska, Dannenberg (Foto: Marcus Ebener)

Staab Architekten erhalten für die Erweiterung des Firmensitzes von Nya Nordiska in Dannenberg den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2012.
Die Auszeichnung wurde vom Land Niedersachsen und der Architektenkammer Niedersachsen zum Thema »Weiterbauen im Spannungsfeld von Energieeffizienz und Gestaltqualität« ausgelobt und gilt als höchste Architekturauszeichnung des Landes Niedersachsen.

Aus 42 Bewerbungen wurde dieses Projekt von der Jury unter Vorsitz des in Kassel und Darmstadt tätigen Architekten Professor Manfred Hegger als Gewinnerprojekt gekührt .

Im Urteil der Jury wird besonders die städtebauliche Integration und der Detailierungsgrad gelobt. „Die Neubauten führen ein feinsinniges Spiel von industrieller Typologie einerseits und dörflichem Maßstab andererseits auf. Form und Materialität harmonieren gut miteinander. Die gelungene, zurückhaltende Übertragung von baulichen Elementen des Neubaus in die sanierten Bestände mildert Kontraste. Die Detailqualität ist makellos.“ Nicht zuletzt sind die Altbauten „energetisch gründlich saniert und in das Energiesystem des Neubaus eingebunden.“ Laut Kammerpräsident Wolfgang Schneider bildet das Siegerobjekt „prototypisch für einen Staatspreis das Besondere, das Vorbildhafte, ja, das Charismatische der Architektur ab und bietet beste Voraussetzungen für eine große Akzeptanz und hohe Strahlkraft in das Umfeld“.

Preisverleihung am 14.11.2012 im Niederächsischen Landtag (v.l. Ministerin A. Özkan, Kammerpräsident W. Schneider, Bauherrin D. Hansl-Röntgen, Architekt V. Staab und Bauherr R. Röntgen) (Foto: Kai-Uwe Knoth)

Das Projekt war bereits im Juni einer von vier Gewinnern beim BDA-Preis Niedersachsen.

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration

Wolfsburger Koller-Preis 2011

Der 1. Preis sowie zwei von drei Anerkennungen gehen an die TU Braunschweig.

Katharina Cielobatzki gewinnt den 1. Preis (1500 Euro) mit ihrer Arbeit
“Neue Stadtraumbilder“
am Institut für Entwurf Medien und Darstellung Prof. Matthias Karch, Konzeption und Betreuung: Dipl.-Ing. Katharina Puhle.


“Wir waren beeindruckt von der Tiefe und Vielfältigkeit dieser Arbeit, von ihrer ästhetischen Kraft und von der Eigenständigkeit des künstlerischen Ansatzes”, hob der Vorsitzende des Preisgerichts, Professor Walter Nägeli hinsichtlich der Siegerarbeit hervor.
Read more

Seite 1 von 3123