Unser Webauftritt zieht um!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

aktuelle Informationen aus dem Department Architektur finden Sie künftig auf der Webseite www.tu-braunschweig.de/arch der TU Braunschweig. Diese Seite wird aus technischen Gründen nicht weiter aktualisiert und in Kürze nicht mehr erreichbar sein. Wir freuen uns, Sie auf den neuen Seiten begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Geschäftsstelle der Fakultät 3

Gauß-IT-Zentrum bietet Kompaktkurse an

Das Gauß-IT-Zentrum bietet bietet Kompaktkurse an, die aus Studienqualitätsmitteln finanziert sind und Studierenden aller  Fachrichtungen offen stehen. Diese Kurse können über StudIP belegt werden.
Zur Suche und Auswahl des Kurses im Stud.IP nutzen Sie bitte den Kurstitel oder das Veranstaltungskürzel in den Klammern.

04.02.-05.02.2017:
EXCEL 1 – Grundlagen (WS1617-04)

11.02.-12.02.2017:
EXCEL 2 – Fortgeschrittene (WS1617-05)

18.02.-19.02.2017:
Linux Grundkurs (WS1617-11)

18.02.-19.02.2017:
EXCEL 2 – Fortgeschrittene (WS1617-06)

04.03.-05.03.2017:
EXCEL 3 – Pivot-Tabellen und Statistik (WS1617-07)

11.03.-12.03.2017:
EXCEL 4 – Visual Basic (WS1617-08)

11.03.-12.03.2017:
Einführung in die JAVA-Programmierung (WS1617-12)

18.03.-19.03.2017:
PowerPoint Grundlagen (WS1617-09)

25.03.-26.03.2017:
Einführung in die Python-Programmierung (WS1617-13)

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
kurse@tu-braunschweig.de

Ausstellung Mala Heviya – Haus der Hoffnung verlängert!

Die Ausstellung Mala Heviya wird noch bis zum 26. Januar im Architekturpavillon zu sehen sein. Sie zeigt die Situation der vor dem so genannten „Islamischen Staat“ geflüchteten jesidischen Kinder im Nord-Irak und stellt ausgezeichnete Entwürfe Braunschweiger Architekturstudentinnen und -studenten für ein Schutzhaus für Waisenkinder und missbrauchte Frauen in der Stadt Ba´adre vor. Nicht die Hilfe für Flüchtlinge in Deutschland, sondern die Hilfe vor Ort steht im Zentrum dieses Projektes.
Eröffnet wurde die Ausstellung mit einer Podiumsdiskussion, an der neben dem Präsidenten der TU, Prof. Dr. Jürgen Hesselbach, auch die Initiatorin Manal Kado, die jesidische Autorin Farida Khalaf und Prof. Volker Staab teilnahmen, der die Entwürfe der Studierenden präsentierte. Moderiert wurde die Eröffnung von Claus Käpplinger.

Das Netzwerk Mala Heviya, in dem u.a. Mitglieder der TU Braunschweig und der UdK Berlin aktiv sind, möchte den Menschen wieder Hoffnung auf eine Zukunft in ihrer Heimat vor dem besonderen Hintergrund der schützenswerten jesidischen Kultur machen.

Antrittsvorlesung: Wider die Langeweile – Erhalten und Weiterbauen

Wider die Langeweile – Erhalten und Weiterbauen

 

Am Mittwoch, 7. 12.2016 findet im Rahmen der Vortragsreihe b+3 – Bauen im Bestand – die Antrittsvorlesung in einem Habilitationsverfahren von Herrn PD Dr. Olaf Gisbertz, M.A. statt. Der Vortrag startet um 18.30 Uhr im Hörsaal SN 19,7 (Altgebäude, 1. OG), Pockelsstraße 4 statt.

b+3 Bauen im Bestand

b+ 3 – Bauen im Bestand
befragen + bewerten + bewahren

Architekten und Bauingenieure müssen sich heute zunehmend mit bereits bestehenden, vielfach hochwertigen Baubeständen auseinandersetzen. Grundlage für einen sachgerechten Umgang mit diesen Bauten und die Entwicklung geeigneter Erhaltungs- oder Umbaustrategien ist ein möglichst tiefgreifendes Verständnis der Objekte, ihrer künstlerischen wie konstruktiven Besonderheiten, nicht zuletzt aber auch ihre adäquate Einordnung in größere baukulturelle Zusammenhänge: Die tatsächliche „Bedeutung“ eines Bauwerks für die (Bau-) Geschichte erschließt sich erst vor dem Hintergrund vielfältiger Kontexte seiner Entstehung, Geschichte und Nutzung.

Diesen Aspekten geht die neue Ringvorlesung b+ 3 Bauen im Bestand – befragen + bewerten + bewahren am Institut für Baugeschichte (IB) der Technischen Universität Braunschweig nach. Die Vortragenden befassen sich mit Fragen zur Erhaltung und Fortschreibung des kulturellen Erbes im Bestand und diskutieren historische Grundlagen, theoretische Diskurse wie auch praktische Aspekte der Denkmalpflege, Bauwerkserhaltung und des Weiterbauens. Die Vortragsreihe ist öffentlich und freut sich auf Ihren Besuch!

mittwochs, 18.30 Uhr,
Technische Universität Braunschweig
Hörsaal SN 19.2. (Altgebäude, 1. OG)

Read more

HORTITECTURE 02

Symposium zum Thema HORTITECTURE 02

am 15. November 2016 von 10:00 bis 20:00 Uhr.

HORTITECTURE umfasst die vielschichtigen Kombinationen von Architektur und Vegetation und die daraus resultierenden Synergien.

folgende Experten erörtern das Thema:

Ferdinand Ludwig, Baubotanik, Stuttgart, Alina Schick, visioverdis, Stuttgart, Gerhild Bornemann, German Aerospace Center, Köln Daniel Röhr, The University of British Columbia, Vancouver Marion Waller, reinventing Paris, Paris Stefano Boeri, Stefano Boeri Architetti, Milan Klaus K. Loenhart, terrain: , Graz / München Richard Hassell and Wong Mun Summ, WOHA, Singapur Christoph Ingenhoven – ingenhoven architects, Düsseldorf

Ort: Hauptgebäude der Technischen Universität Braunschweig, Pockelsstr. 3, 38106 Braunschweig

Das Symposium findet in englischer Sprache statt und der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten unter: idas@tu-bs.de Hortitecture 02 Pressemitteilung

ISU TALKS #04: URBAN AFRICA

Mit URBAN AFRICA widmet sich der diesjährige ISU Talks #04 am Institute for Sustainable Urbanism (ISU) der TU Braunschweig der Exploration der Potentiale und Herausforderungen von Urbanisierungsprozessen in Städten des Kontinents Afrika. Wir verstehen URBAN AFRICA als ein Bekenntnis zu einer lebenswerten Stadt für alle. Was ist notwendig, um die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen wie etwa “Make cities and human settlements inclusive, safe, resilient and sustainable” im Spannungsfeld der Urbanisierung Afrikas zu erreichen? Und wie wird man dabei den kulturellen, klimatischen und religiösen Besonderheiten einzelner Länder gerecht?

The public event at the Institute for Sustainable Urbanism (ISU), TU Braunschweig, will be dedicated to the exploration of the potentials and challenges of the urbanization processes in cities of Africa. We understand URBAN AFRICA! as a commitment to a better city for all. So what
can be done to stem this process? What is necessary to reach the Sustainable Development Goals (SDGs) of the United Nations such as “Make cities and human settlements inclusive, safe, resilient and sustainable” in relation to the context of urbanization in Africa? And how could we meet the cultural, climatic and religious characteristics with respect to each of the countries?

Diese Veranstaltung ist in englischer Sprache. Bitte vorher anmelden: Ankündigung_ISU Talks 4_blog

Einladung zur Preisverleihung des cloud club AWARD 2016 und zum cloud club CONNECT am Freitag, 04.11.2016 um 15:00 Uhr im Architekturpavillon der TU Braunschweig

Der „cloud club | Architekturclub der TU Braunschweig“ lobt auch in diesem Jahr wieder den cloud club AWARD aus. Ziel ist die dauerhafte Verbindung und gegenseitige Unterstützung zwischen den Studierenden, Ehemaligen, Freunden und Förderern. Daher sollen Ihre Entwürfe und Studienarbeiten des Studienjahres 2015—16 in einer Ausstellung im Pavillon präsentiert und von der Jury mit dem cloud club AWARD prämiert werden. Öffentlich- keit und Ehemalige erhalten so einen Einblick in Ihre aktuellen Arbeiten. Während der Kontaktbörse cloud club CONNECT sind ALLE STUDIERENDEN herzlich eingeladen, mit den Ehemaligen über Berufseinstieg, Nebenjob und Praktikum im In- und Ausland ins Gespräch zu kommen. Die Preisgelder des cloud club AWARD 2016 werden von André Poitiers, Architekt Stadtplaner RIBA in Hamburg und Ruth Scheurer, Perler und Scheurer Architekten in Freiburg und dem cloud club gestiftet. Die Preissumme beträgt insgesamt mind. 1000€.

In diesem Jahr werden Preise in drei Kategorien vergeben:
cloud club AWARD 2016

cloud club AWARD 2016 Newcomer
cloud club AWARD 2016 Text.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und anregende Gespräche.

CC AWARD 2016 Einladung

Ausstellung: Hoffnung bauen – Ein Haus für geflüchtete Waisenkinder im Nord-Irak

Foto: (c) Manal Kado, JhH, 2015

 

14. bis 18. September 2016
AEDES Network Campus Berlin, Christinenstraße 18-19, 10119 Berlin

Eröffnung mit Podiumsdiskussion am Mittwoch, den 14. September 2016, um 18.30h

Ausstellung des Netzwerks Mala Heviya / Haus der Hoffnung
Verein Jugend humanitärer Hilfe e.V. – Technische Universität Braunschweig, Department Architektur – Universität der Künste Berlin, Institut für transmediale Gestaltung – Luftbrücke Irak e.V. – und andere

Die Ausstellung „Hoffnung bauen“ im Aedes Network Campus Berlin vom 14. bis 18. September 2016 zeigt ein Projekt der Solidarität mit dem Volk der Jesiden, das vom so genannten „Islamischen Staat“ verfolgt und ermordet wird. Im Zentrum der Ausstellung stehen Entwürfe für den Bau eines Schutzhauses im Nord-Irak. Hier soll Kindern, die durch den Völkermord zu Waisen geworden sind, die Chance auf ein Leben nach dem Überleben gegeben werden. Auf der Grundlage der Ideen, die von Architekturstudenten der TU Braunschweig entwickelt worden sind, soll das Projekt mit Unterstützung staatlicher Institutionen, NGO’s und privaten Spenden realisiert werden.

Die Ausstellung informiert über die besonderen Bedingungen der Entwürfe und über die Geschichte des Projektes, das auf den solidarischen Impuls junger, in Deutschland lebender Jesiden zurück geht. Sie dient aber auch dazu, weitere Projektpartner zu finden und Spenden zu sammeln, um den dringend benötigten Bau baldmöglichst realisieren zu können.

Studienentwürfe von: David Baar, Daniel Busch, Yinuo Ma, Anna Philippsens, Yvonne Thul

Beteiligte ProfessorInnen der TU Braunschweig: Prof. Gabriele G. Kiefer, Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Prof. Volker Staab, Prof. Rolf Schuster, Prof. Dr.-Ing. Alexander von Kienlin, Dr. Martin Peschken, Prof. Dr.-Ing. Manfred Norbert Fisch und Prof. Dr.-Ing. Harald Kloft.

Hoffnung_bauen-Ausstellung_ANCB-14_Sept_2016

Präsentationen der Masterarbeiten des Sommersemester 2016

Im Architekturpavillon der Technischen Universität Braunschweig.

Montag 19.09.16

Abschalten
Prof. Penkhues / Prof. Staab

09:20-09:30 Vorstellung
09:30-09:50 Gavrilescu, Wanda-Irina
09:50-10:10 Kuchcinski, Jan
10:10-10:30 Gänsler, Theresa

 

Klimaarchiv Island
Prof. Kiefer / Prof. Staab

10:30-11:00 Hartung, Sina

 

modus apertus – Ein postdramatisches Theater für Regensburg
Prof. Staab / Prof. Karch

11:10-11:30 Diekmann, Alexandra
11:30-11:50 El Hajjami, Rachid
11:50-12:10 Gehrke, Sahra
12:10-12:30 Jänsch, Christoph
12:30-12:50 Jensen, Christian
12:50-13:10 Ji, Yuanmei
13:10-13:30 Lammers, Janina
13:30-14:20 Pause
14:20-14:40 Na, Uyoung
14:40-15:00 Patzelt, Jelena Anna
15:00-15:20 Röhlen, Marieke
15:20-15:40 Shi, Mengjing
15:40-16:00 Wang, Zhe
16:00-16:20 Zimmer, Johann

 

Nachverdichtung im Kreis 5 Zürich
Prof. Staab / Prof. Brederlau

16:30-16:50 Wasjuta, Olga

 

Dienstag 20.09.16

Mellowpark und Eurotower Berlin
Prof. Karch / Dr. Peschken

10:00-10:20 Riefenstahl, Katharina

 

Transforming Svalbard
Prof. Karch / Sacareno

10:30-10:50 Sandt, Nicole

 

Berlin an neuen Ufern
Prof. Brederlau / Prof. Schuster

11:00-11:20 Dockhorn, Aline
11:20-11:40 Sindt, Christian

 

Healing architecture_Rehabilitationszentrum
Prof. Schuster / Prof. Roth

11:40-12:00 Knauer, Ulrike

 

Bürogebäude der Zukunft
Prof. Roth / Prof. Fisch

12:00-12:30 Murzin, Hanna

 

Generative Fabrication Processes
Prof. Karch / Prof. Dr. Manuel Kretzer

13:00-13:20 Koc, Cihan

 

LITERATUR IM EXIL. ‚Es war wie immer. Es war das Ende.
Prof. Karch / Dr. Peschken

13:30-13:50 Rebic, Goran
13:50-14:10 Touhidi, Amir
14:10-14:30 Li, Hanbei

 

BROMMYBRÜCKE BERLIN – eine Brücke neuen Typs
Prof. Kiefer / Prof. Kloft

14:40-15:00 Achter, Annabell
15:00-15:20 Herterich, Patrice
15:20-15:40 Huhn, Andreas
15:40-16:00 Loska, Nicole
16:00-16:20 Philippsen, Anna
16:20-16:40 Schlue, Pia Audrey
16:40-17:00 Thul, Yvonne

 

Mittwoch 21.09.16

Winery Alto Douro
Prof. Schuster / Prof.Grüntuch-Ernst

09:20-09:40 Feldmann, Sebastian

 

DENCITY LONDON, an urban vertical microcosm
Prof. Schuster / Prof. Grüntuch-Ernst

09:40-10:00 Erdmenger, Christel
10:00-10:20 Gleiß, Britta
10:20-10:40 Haigh, Julia
10:40-11:00 Jungclaus, Jan
11:00-11:20 Ogahara, Maria
11:20-11:40 Zha, Wenting

 

METAPOLIS – Szenarien der Stadt-Land-Beziehungen Niedersachsens
Prof. Dr. Carlow / N.N.

14:15-14:45 Fritzsche, Gaby
14:45-15:15 Keihe, Silke
15:15-15:45 Laina, Semina
15:45-16:15 Lams, Laura-Marie

Summer School des IDAS, ISU & UFRJ, Rio de Janeiro – HOUSING INFRASTRUCTURES

Rundgang Architektur – Jahresausstellung 2016

Rudgang 16_Plakat _160707

TU Night 2016 – “Zukunft Mensch – wie leben wir morgen?”

Die Architektur ist auf der TU Night 2016 mit den unterschiedlichsten Formaten vertreten. Im Architekturpavillon wird der Forschungsschwerpunkt “Stadt der Zukunft” in Form von Ausstellungen, Mitmachaktionen, Vorträgen und Talkrunden präsentiert. In der Modellbauwerkstatt werden digitale Fertigungsverfahren beim Architekturmodellbau gezeigt und in der Beratungslounge können sich Studieninteressierte beraten lassen.

Auch das “Wissenschaftshighlight” der TU Night kommt aus der Architektur. “Zukunft Mensch – wie leben wir morgen?” mit Prof. Dr. Vanessa M. Carlow, Institut für Nachhaltigen Städtebau im Hörsaal SN. 19.1, Altgebäude

Hier das komplette Programm:
https://www.tu-braunschweig.de/presse/veranstaltungen/tunight
Read more

Seite 1 von 1212345...10...Letzte »