Prof. Matthias Karch

Prof. Matthias Karch
Institut für Mediales Entwerfen
Zimmerstr. 24
38106 Braunschweig

tel: +49 531 391 3559
m.karch@tu-bs.de
www.imd.tu-bs.de

www.oza-berlin.com


Vita

  • *1956 in Ludwigshafen am Rhein
  • 1983 Architekturdiplom an der Technischen Universität Berlin
  • 1983-84 Mitarbeit im Architekturbüro von von Hans Kollhoff, Berlin
  • 1984-87 Bühnenbildstudium bei Achim Freyer an der Hochschule für Bildende Künste Berlin
  • 1987-89 Bühnenbildner am Burgtheater Wien während der Intendanz von Claus Peymann | Zusammenarbeit mit Luciano Damiani, Achim Freyer, Karl-Ernst Herrmann, Claus Peymann u.a.
  • Seit 1990 Freier Bühnenbildner mit ca. siebzig Bühnenbild- und Szenographie-Realisationen an Theatern in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 1992-93 Ausstattungsleiter am Landestheater Tübingen
  • 1993-95 Erster Bühnenbildner und Art Director am Staatstheater Kassel
  • 1995 Gründung von ‘OZA _Studio für Architektur und Szenographie’ in Berlin. Mit dem Team OZA plant und realisiert er zahlreiche Architekturprojekte, Bühnenbilder, Ausstellungsgestaltungen und temporäre Rauminstallationen (u.a. für Deutsche Post, Porsche, VW) im In- und Ausland.
  • 1996 Berufung zum Professor an die Hochschule Anhalt am BAUHAUS Dessau
  • 2003 Berufung zum Professor am Department Architektur der Technischen Universität Braunschweig | Leiter des Instituts für Mediales Entwerfen

Mitgliedschaften

  • 1987-95 Architektenkammer Rheinland Pfalz
  • Seit 1995 Architektenkammer Berlin

Auszeichnungen

  • Förderpreis der Josef-Kainz-Medaille der Stadt Wien
  • Vier Nominierungen zum besten Nachwuchsbühnenbildner von ‘Theater heute’
  • Preisträger ‘Mühlheimer Theatertage’
  • Mehrfacher Preisträger ‘Hessische Theatertage’
  • Preisträger ‘Norddeutsche Theatertage’
  • ‘Architektur-Kunst-Preis’ des Kunstvereins Dresden
  • Architekturpreis ‘Berlin Museum’
  • Architekturpreis ‘Medienlabor Hellerau’
  • Architekturpreis ‘Hauptbibliothek Wien’
  • Architekturpreis ‘Campus Dessau’
  • Architekturpreis und Realisierung ‘Sukkah-City, New York’