Digitale Werkstatt

CNC Fräse, 3-achsig

Bei der CNC – Fräse handelt es sich um eine 3-Achs-Fräse der Firma “i-mes“, Portalanlage GPY – P138/158 – SW.

Materialien: Kunststoffe, Fräskunststoffe (Ureol, OBO, CibaTool, usw.), Holz, MDF, Multiplex, Styropor, Styrodur, ABS, ungesinterte Keramik

Abmessungen:
b x t x h = 2459 x 2484 x 280mm

Arbeitsbereich:
b x t x h = 1400 x 1250 x 100mm

Dateiformat: 2d-Dateien in dxf, 3d-Dateien in: acis.sat, 3ds, stp

Anmerkungen:

  • Die Fräsdatei muss zur Terminvereinbarung mitgebracht werden
  • Ihr benötigt einen Termin zum Fräsen

Gipsplotter


Max. Baugrösse: 203 x 254 x 203 mm

Material: Gips + Bindemittel (eigenes Material wird nicht benötigt)

Dateiformat: 3D-Datei in: .stl, .vrml und .ply (aus AutoCad, 3DMax, Cinema 4D, Rhino, etc.)

Anmerkungen:

  • Der Gipsplott ist nach der Fertigstellung selbstständig zu entnehmen
  • Vor dem Plotten wird in der Werkstatt die Plotzeit und das Material kalkuliert
  • Fehlerquellen: Gedrehte Normalen, offene Kanten, doppelte Flächen, Löcher und Spalten, Spitzen, degeneriertes
  • Zeitaufwand: Plottzeit laut Software + 60 Min. Abbinden im Plotter + Entfernen des überflüssigen Pulvers (ca.15-30 Min.)
  • Seit dem Sommersemester 2014 ist es auch möglich farbige Gipsmodelle zu plotten
  • Ihr benötigt ein Termin zum Plotten

  

Lasercutter

Material: Alle Arten von Pappen, Plexiglas, Gummi, Holz, MDF, Kunststoffe; kein PVC, Metall oder unebene Materialien (Material ist grundsätzlich ausreichend selbst mitzubringen)

Materialdicke: Materialabhängig bis zu einer Stärke von max. 20 mm

Dateiformat: .dxf, 2010er Version oder älter

Arbeitsbereich: 800 x 1300 mm

Vorbereitung:

  • 3 layer, 3-farbige Zeichnung: schneiden/grau, gravieren/rot, rahmen/cyan
  • 1 Arbeitsraum -> eine Datei
  • Ein Rahmen für jedes einzelne Material (Rahmen = Materialgröße)

Anmerkungen:

  • Vor Erstbenutzung bitte Laservorlage downloaden oder mit USB Stick in der Werkstatt abholen
  • Eine nachträgliche Dateien-Bearbeitung bei schlechten Vorlagen wird von uns nicht durchgeführt
  • Kleinstteile können durch Druckluft und Unterdruck eingesaugt werden
  • Ihr benötigt ein Termin zum Lasern

  

Zusätzlich steht ein weiterer Lasercutter zur Verfügung. Dieser verfügt über einen wesentlich kleineren Arbeitsbereich, kann dafür aber eine volle Flächengravur

Material: Alle Arten von Pappen, Plexiglas, Gummi, Holz, MDF, Kunststoffe; kein PVC, Metall oder unebene Materialien (Material ist grundsätzlich ausreichend selbst mitzubringen)

Materialdicke:Pappe, dünnes Holz oder MDF bis max. 3 mm, Plexiglas max. 5 mm

Dateiformat: .dxf, 2010er Version oder älter

Arbeitsbereich: 600 x 450 mm (abzüglich 5mm Rand an jeder Seite)

Anmerkungen:

  • Vor Erstbenutzung bitte Laservorlage downloaden oder mit USB Stick in der Werkstatt abholen
  • Eine nachträgliche Dateien-Bearbeitung bei schlechten Vorlagen wird von uns nicht durchgeführt
  • Flächengravur möglich
  • Ihr benötigt keinen Termin zum Lasern (nur kleiner Laser)

  

Plotter

Material: Vorrätig in der Werkstatt sind folgende Papiersorten

  • 85g/qm hochweiß
  • 130g/qm hochweiß
  • 200g/qm semiglossy
  • 125g/qm strukturiertes Wibalin-Papier
  • transparentes Papier

Dateiformat: .pdf, .tiff (falls Schraffuren & Texturen vorhanden sind). tiff Dateien bitte auf Rollenbreite drehen. Je kleiner die Datei desto besser

Vorbereitung: Pläne in CMYK Farbraum erstellen und Rollenbreite ausnutzen (910 mm)

Anmerkungen:

  • Wir haben jeweils einen Plotter für das Drucken auf Rolle und Einzelblatt
  • Das Drucken auf fremde Plotterrollen ist nicht möglich
  • Falls ihr Einzelblätter bzw. -bögen drucken wollt, müsst ihr das Material selbst mitbringen (Vorsichtshalber 2 Reservebögen einplanen)
  • Papierbögen bis ca. 350g/qm und Pappen bis ca. 0,5 mm
  • Ihr benötigt ein Termin zum Plotten

Zusätzlich steht euch ein Plotter zur Selbstbedienung zur Verfügung. Für diesen Plotter benötigt ihr keinen Termin, allerdings wird über den Plotter nur auf Rolle 85g/qm hochweiß Papier gedruckt