Bachelor Architektur

Die „Braunschweiger Schule“ zeichnet sich im Bachelor- und Masterstudium durch entwurfsbezogene Themen und Fragestellungen aus. Zentraler Ausbildungsinhalt der Architekturlehre ist demnach die gestalterische Synthese beim Entwerfen und Konstruieren. Architektur und Städtebau müssen zugleich auf gesellschaftliche, technische, ökologische und ökonomische Anforderungen und Änderungen reagieren. Entwurfskompetenz beinhaltet die intellektuellen Fähigkeiten des kritische Analysierens, Bewertens und Vergleichens ebenso wie die grundlegende Befähigung zur künstlerisch-kreativen Auseinandersetzung.

Ziele

Im Bachelorstudiengang Architektur wird das bewährte und anerkannte Profil der Braunschweiger Schule aufgenommen und weiter entwickelt. Dieses Grundlagenstudium für universitäre Architektinnen und Architekten ist auf die gesamte inhaltliche Breite des Faches angelegt. Es zielt auf eine Ausbildung zur Generalistin bzw. zum Generalisten ab und bildet die Basis für ein konsekutives Masterstudium in Architektur oder Sustainable Design.

Qualifikationsprofil

Die Absolventinnen und Absolventen sind befähigt, grundlegende architekturspezifische Tätigkeiten weitgehend selbstständig und
teilweise eigenverantwortlich auszuführen. Hierzu gehören:
- Erstellen von Konzepten, Studien und Entwürfen
- Entwerfen, Gestalten und Konstruieren von Bauwerken mit einfachem Schwierigkeitsgrad im Kontext von Stadt und Landschaft
- Anfertigen von Entwurfs- und Ausführungsplänen mit einfachem Schwierigkeitsgrad
- Mitwirken bei der Ausführungsvorbereitung

Perspektiven

Mit dem Erreichen des Bachelorabschlusses soll ein Berufseinstieg in kurzer Zeit möglich sein. Das abgeschlossene Bachelorstudium ermöglicht es, in einer ergänzenden Ausbildung entweder in einem Masterstudium oder in der Wirtschaft („learning on the job“) die für eine professionelle Berufsausübung erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den jeweiligen Berufsfeldern zu erwerben. Wird der direkte Weg in die Berufsausübung gewählt, so ist eine ergänzende berufsbegleitende Weiterqualifizierung durch geeignete Fortbildungsmaßnahmen anzustreben. Der Bachelorabschluss erlaubt zudem einen problemlosen Wechsel zwischen Universitäten im internationalen Raum sowie einen Wechsel in verwandte oder ergänzende Studiengänge. Mit einem darauf aufbauenden Masterstudium in Architektur oder Sustainable Design kann ein international anerkannter, berufsqualifizierender Abschluss (Kammerfähigkeit) erlangt werden.

Inhalte und Struktur

Die fachlichen Grundlagen werden in sechs Kompetenzbereichen vermittelt und in Entwurfsprojekten vertieft. Darin eingeschlossen sind die jeweiligen spezifischen Methoden und Fähigkeiten sowie eine berufsfeldbezogene Qualifikation unter Einbeziehung überfachlicher Kompetenzen.

Insbesondere in den ersten vier Semestern wird das Basiswissen (Allgemeine und Fachspezifische Grundlagen) in allen Teilgebieten der Architektur vermittelt und erlernt. Die ersten vier Semester beinhalten überwiegend Pflichtmodule in den fünf Kompetenzbereichen: A – Kulturelle und historische Kenntnisse, B – Darstellen und Gestalten, C – Entwerfen und Konstruieren, D – Stadt und Landschaft sowie E – Architektonisches Entwerfen. Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen werden in der Regel in Vorlesungen, Übungen und Seminaren sowie anhand von Hausarbeiten, Entwurfsübungen und Präsentationen vermittelt.

BACHELORSTUDIENGANG ARCHITEKTUR (180 LP)

Allgemeine und Fachspezifische Grundlagen(105 LP)
1. – 2. Semester
A 1 Geschichte und Theorie 1 (5 LP)
B 1 Gestalten 1 (5 LP)
B 2 Gestalten 2 (5 LP)
B 3 Einführung in das Zeichnen und CAD (5 LP)
C 1 Baukonstruktion 1 (6 LP)
C 2 Baukonstruktion 2 (6 LP)
C 3 Tragwerkslehre und Baustoffkunde 1 (5 LP)
C 4 Tragwerkslehre und Baustoffkunde 2 (5 LP)
D 1 Stadt und Landschaft (6 LP)
E 1.1 Einführung in das Entwerfen 1.1 (6 LP)
E 1.2 Einführung in das Entwerfen 1.2 (6 LP)

3. – 6. Semester
A 2 Geschichte und Theorie 2 (5 LP)
B 4 Mediales Entwerfen 1 (5 LP)
B 5 Mediales Entwerfen 2 (5 LP)
C 5 Tragwerksentwurf 1 (5 LP)
C 6 Bauphysik (5 LP)
C 7 Architektur und Konstruktion (5 LP)
C 8 Gebäudetechnik (5 LP)
C 9 Tragwerksentwurf 2 (5 LP)
E 2 Entwerfen 2 (5 LP)

Aufbauwissen (11 LP)
5. – 6. Semester
A 3 Geschichte und Theorie 3 (5 LP)
Wahl aus:
BS 1 Seminar – Darstellen und Gestalten (6 LP)
BS 2 Seminar – Konstruktion und Technik (6 LP)
BS 3 Seminar – Stadt und Landschaft (6 LP)
BS 4 Seminar – Entwerfen und Gebäudeplanung (6 LP)

Professionalisierung (64 LP)
3. – 6. Semester
SP Städtebauliches Projekt (10 LP)
GP Gebäudeplanerisches Projekt (10 LP)
KP Konstruktives Projekt (10 LP)
KE Kompaktentwurf (6 LP)
SE Stegreifentwürfe (4 LP)
SQ Überfachliche Qualifikationen / Schlüsselqualifikationen (10 LP)
BE Bachelorentwurf (14 LP)

Weitere Informationen zum Bachelorstudiengang Architektur können den pdf’s im Downloadbereich entnommen werden.